wirtschaftlich - umweltschonend - leistungsstark - innovativ

Neue Hygienekennzeichnung mit Smiley für saubere Küchen

BERLIN/STUTTGART (dpa/fk). In Deutschlands Restaurants, Kneipen und Imbissbuden geht es manchmal ziemlich eklig zu. Nun will die Politik etwas dagegen unternehmen. Einer der Vorschläge sind Smiley-Gesichter an der Eingangstür - Mundwinkel nach oben, wenn alles in Ordnung ist. Oder nach unten, wenn nicht. Das Thema steht bei einem zweitägigen Ministertreffen in Potsdam ab Donnerstag auf der Tagesordnung. Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) verspricht bundesweit einheitliche Regeln - aber nur, wenn sich die Länder einig werden. In Berlin-Pankow werden Schimmel, Ratten oder Ungeziefer hinterm Tresen oder in Küchen bereits öffentlich gemacht.

Baden-Württembergs Verbraucherminister Rudolf Köberle (CDU) warnte vor Problemen bei der Umsetzung - "so einfach und attraktiv es auf den ersten Blick erscheinen mag". Geklärt werden müsse insbesondere die Frage, wie lange die untersuchten Betriebe mit einer möglichen Negativ-Wertung leben müssten und wann die Kontrolle wiederholt werde. Ein solcher Test könne ja nur eine Momentaufnahme sein. Unklar sei auch, was überhaupt bewertet werde. "Sollte es aber ein rechtssicheres und anwendbares System geben, kann man es machen."
________________________________
©2010 Stuttgarter Nachrichten

 

Wichtig für eine saubere Küche sind hierbei auch die Art der Fettabscheideranlagen. Insbesondere sogenannte Edelstahl-Untertisch-Fettabscheider, die ohnenhin für feste Kücheneinrichtungen nach DIN-Normen nicht zugelassen sind, haben aus hygienischer Sicht in der Küche nichts verloren. Die regelmäßige Reinigung dieser Edelstahlfettabscheider mittels Schöpfkelle erfolgt laut Herstellerangaben zwar sehr leicht. Dazu muß der Fettabscheider allerdings geöffnet werden. Ein Fettabscheider ist jedoch ein Abwasserbehälter (Abwasserbehandlung) mit teilweise hohen Keimbelastungen im Abwasser. Für eine "Abwasserschöpfkelle" in der Küche wird man wohl schwerlich einen lachender Smiley von den Kontrolleuren bekommen.

 

Deshalb sollten Fettabscheideranlagen entweder in speziellen Kellerräumen (bei der Hausaufstellung) oder unterirdisch im Außenbereich installiert werden. Beide Fettabscheidertypen - Fettabscheideranlagen AQUA-LIPOMASTER F zur Hausaufstellung und AQUA-LIPOMASTER E zum Erdeinbau - sind von TOPATEC GmbH mit DIBt-Zulassung entwickelt worden. Nähere Informationen und gesetzliche Bestimmungen unter www.topatec.de oder www.pe-fettabscheider.de

 

TOPATEC GmbHfettabscheider1-ns4k
Uhlandstraße 10
D- 72654 Neckartenzlingen
Tel.: 07127-960 19-0 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ansprechpartner im Bereich Abscheider sind:
Dr. Lothar Doll, Sybille Kummer

 

Firmenportrait:
TOPATEC GmbH plant und produziert in eigener Herstellung Fettabscheideranlagen. Darüber hinaus werden auch Abwassertechnische Anlagen für den industriellen Bedarf hergestellt, vertrieben und betreut.
Seit über 10 Jahren ist die Firma TOPATEC mit seinen Produkten auf dem internationalen Mark vertreten. Abwassertechnische Anlagen mit biologischem, phsikalischer oder chemischer Verfahrenstechnik kommen dabei zum Einsatz.

 

 

Feste Kücheneinrichtungen benötigen in der Regel mindestens NS 2-200

kitchenEntsprechend der DIN EN 1825 und DIN 4040-100 sind für gewerbliche Küchen Fettabscheideranlagen vorgeschrieben. Die kleinste Nenngröße die installiert werden sollte wenn eine Geschirrspülmaschine betrieben wird, ist die NS 2-200. Die Bezeichnung NS2 bedeutet, dass maximal berechnete 2 l/s Abwasser anfallen dürfen. Die Ziffer -200 bedeutet, dass der Fettabscheider 200l Schlammfang beinhaltet. Entsprechend der geltenden DIN Normen muss bei festen Kücheneinrichtungen eine Fettabscheideranlage ein Mindestschlammfangvolumen von 100 x NS (somit 100 x 2= 200l) aufweisen. Fettabscheider aus Edelstahl mit kleineren Schlammvolumen sind entsprechend ihrer DIBt -Zulassung nur für mobile Kücheneinrichtungen zugelassen. Die TOPATEC GmbH ist führender Hersteller in Fettabscheideranlagen mit der neuen CE-Kennzeichnung. Da immer wieder Unklarheiten über die einzusetzenden Nenngrößen bestehen, bietet die TOPATEC GmbH nun eine kostenlose Berechnung an.

 

 

Neue Zulassungsbedingungen für Fettabscheideranlagen in der Gastronomie

Die TOPATEC GmbH produziert PE HD-Fettabscheider entsprechend den neuen DIN und DIN EN-Normen für 2010 mit CE-Konformität an. Die PE HD- Fettabscheider "AQUA-LIPOMASTER" sind von der DIBt Berlin Zulassungsbehörde geprüft und erfüllen sowohl die neuen europäischen DIN EN 1825 Teil 1 und Teil 2 Normen als auch die in Deutschland zusätzlich geltenden DIN 4040-100 Norm. Neu an der Zulassung sind die statischen und feuerschutzrechtlichen Bestimmungen bezüglich der zugelassenen Fettabscheideranlagen. Inbesondere Standsicherheitmängel bei freiaufgestellten Fettabscheideranlagen in Kellerräumen führten zu den neuen Zulassungsbedingungen, die TOPATEC GmbH als erster Hersteller erfüllt.

fettabscheider-lipomasterk

 

 

Hausaufstellung NS 4-400
AQUA-LIPOMASTER Typ F